Arbeitschutzbrillen - gutes Sehen und gleichzeitiger Schutz

Bei vielen beruflichen Tätigkeiten müssen die Augen geschützt werden – sei es im Labor, beim Schweißen oder Arbeiten mit Holz. Wenn Kleinteile oder grelles Licht auf die Augen treffen, können sie Verletzungen verursachen, die dauerhafte Schäden nach sich ziehen. Deshalb sind Arbeitsschutzbrillen in vielen Berufen Pflicht und werden vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt. Auch wer privat handwerklich tätig ist, sollte nicht auf eine Schutzbrille verzichten. Je nach Tätigkeitsfeld sind die Brillen unterschiedlich gestaltet und enthalten unterschiedliche Glasarten.

Arbeitsschutzbrillen sind mit und ohne Sehstärke erhältlich. Auch Bifokal-Schutzbrillen und Gleitsichtschutzbrillen können vom Augenoptiker individuell hergestellt werden. So müssen Brillenträger nicht auf entsprechenden Schutz und Tragekomfort verzichten.

Wichtig: Eine normale Brille zum Ausgleich vor Fehlsichtigkeit schützt das Auge nicht ausreichend vor äußeren Einflüssen.

DSV
Akustiker
Augenoptiker

Newsletter

Login